Christian Lange MdB

Parlamentarischer Staatssekretär
bei der Bundesministerin der Justiz
und für Verbraucherschutz

zu Christian Lange im BMJV »

Christian Lange MdB

Parlamentarischer
Staatssekretär
beim Bundesminister
der Justiz und für
Verbraucherschutz

Christian Lange im BMJV »

Pressemitteilung vom 29.08.2018

Einigung im Koalitionsausschuss bei der Rente und Arbeitslosenversicherung

„Die SPD hat sich durchgesetzt. In Zukunft steigt die Rente wieder wie die Löhne. Das ist für junge wie für alte Menschen eine gute Nachricht“, unterstreicht Justizstaatsekretär Christian Lange.

„Wie im Koalitionsvertrag vereinbart, wird das Rentenniveau in einem ersten Schritt bis 2025 garantiert. Die „doppelte Haltelinie“ stabilisiert das Rentenniveau bei 48 % und sichert bis 2025 den Rentenversicherungsbeitrag bei 20% ab.

Ebenso sollen Beschäftigte mit geringem Einkommen z.B. bei Midi-Jobs bei den Rentenbeiträgen entlastet werden und die Anerkennung der Erziehungsleistung von Müttern und Vätern, deren Kinder vor 1992 geboren worden sind, verbessert werden“, so Christian Lange.

„Ein weiterer Schritt wird es sein, auch über das Jahr 2025 stabile Renten zu garantieren. Die SPD setzt sich dafür ein, dass sich auch die junge Generation in Zukunft auf die Rente verlassen kann“, bekräftigt der SPD-Bundestagsabgeordnete Christian Lange.

„Der Koalitionsausschuss konnte sich ebenfalls auf eine Absenkung des Arbeitslosenversicherungsbeitrages um 0,5 % einigen, sowie auf eine Stärkung der Qualifizierungschancen durch Ausbau der Förderung von beruflicher Weiterbildung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Noch im September werden wir die Rechte der Mieter stärken. Das Gesetz für gute Kitas und die Eckpunkte für ein Einwanderungsgesetz werden folgen. Das ist sozialdemokratische Politik für ein solidarisches Land. Dafür ist die SPD in Regierungsverantwortung gegangen. Weil wir unser Land verbessern wollen.“, so Christian Lange abschließend.

... zurück zur