Christian Lange MdB

Parlamentarischer Staatssekretär
bei der Bundesministerin der Justiz
und für Verbraucherschutz

zu Christian Lange im BMJV »

Christian Lange MdB

Parlamentarischer
Staatssekretär
beim Bundesminister
der Justiz und für
Verbraucherschutz

Christian Lange im BMJV »

Pressemitteilung vom 22.01.2018

SPD-Sonderparteitag: 56 % Ja-Stimmen für Koalitionsverhandlungen mit CDU/CSU

Justizstaatssekretär Christian Lange erleichtert über Abstimmungsergebnis

Justizstaatssekretär und SPD-Bundestagsabgeordneter Christian Lange nahm als Delegierter am SPD-Sonderparteitag in Bonn teil.

Lange: „Nach einer sehr offenen, kontroversen und fairen Debatte haben sich 362 der 642 Delegierten für die Aufnahme förmlicher Koalitionsverhandlungen mit CDU/CSU ausgesprochen. Ich habe den Sondierungsergebnissen und der Aufnahme von Koalitionsverhandlungen zugestimmt. Auch wenn eine Große Koalition für viele – und das gilt auch für mich – keine Wunschkonstellation ist, können wir nur in der Regierung möglichst viele Verbesserungen für die Menschen in unserem Land herausholen und die Zukunft Europas mitgestalten.“

Mit der Stabilisierung des Renten-Niveaus, der Rückkehr zur paritätischen Krankenversicherung, der Personalmindestbesetzungen in der Pflege oder höherem Kindergeld werde die SPD spürbare Erleichterungen für viele Bürgerinnen und Bürger erreichen. Lange: „Das Sondierungsergebnis ist eine gute Basis für die nun anstehenden Koalitionsverhandlungen. Darauf lässt sich aufbauen! Unser Ziel ist es, weitere Verbesserungen für die Menschen in unserem Land durchzusetzen. Die Verbesserungen bei der Rente oder den Aufbruch für Europa gibt es aber nur, wenn die SPD in einer Regierung beteiligt ist. Ob es letztlich für die Bildung einer Regierungskoalition zwischen SPD und CDU/CSU reichen wird, liegt am Ende in der Hand der SPD-Mitglieder.“ 

... zurück zur