Christian Lange MdB

Parlamentarischer Staatssekretär
beim Bundesminister der Justiz
und für Verbraucherschutz

zu Christian Lange im BMJV »

Christian Lange MdB

Parlamentarischer
Staatssekretär
beim Bundesminister
der Justiz und für
Verbraucherschutz

Christian Lange im BMJV »

Pressemitteilung vom 03.08.2017

Zeit für mehr Frieden und Stabilität in der Welt

Gast: Sigmar Gabriel MdB, Außenminister und Vizekanzler

Afghanistan, Türkei, Polen, Irak, Israel, Palästina, Syrien:

Unzählige Regionen der Welt stehen aktuell im Fokus der deutschen Außenpolitik. Als Außenminister setzt sich Sigmar Gabriel aktiv für die Konfliktentschärfung im Rahmen der Europäischen Union und der Vereinten Nationen ein. Denn viele der aktuellen Herausforderungen können nicht mehr von einzelnen Staaten, sondern nur gemeinsam mit vielen internationalen Partnern bewältigt werden. Dazu gehören beispielsweise regionale Konflikte, terroristische Gefahren, die Verbreitung von Massenvernichtungswaffen und die Verletzung von Menschenrechten.

„Es geht hier um hoch komplexe außenpolitische Abwägungs- und Entscheidungsprozesse“, so Lange.

Über aktuelle außenpolitische Entwicklungen und Strategien im Umgang mit diesen Konflikten spricht und diskutiert der Bundesaußenminister Sigmar Gabriel unter dem Titel „Zeit für mehr Frieden und Stabilität in der Welt“ mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern am

Montag, den 7. August, 18.15-19.45 Uhr

Großer Saal, Prediger

Johannisplatz 3, 73525 Schwäbisch Gmünd.

Sigmar Gabriel war von 1999- 2003 Ministerpräsident des Landes Niedersachsen. Er ist seit 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages. Von 2005 bis 2009 war er Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. 2009 bis Anfang 2017 war er Vorsitzenden der SPD. In 2012 wurde er zum Bundesminister für Wirtschaft und Energie ernannt. Seit Januar 2017 ist er Bundesaußenminister.

Nach einer Begrüßung durch den Justizstaatssekretär und Gmünder SPD-Bundestagsabgeordneten Christian Lange wird sich Sigmar Gabriel in seinem Beitrag auf das außenpolitische Engagement für mehr Frieden und Sicherheit konzentrieren.

Alle Interessierten sind zur Veranstaltung herzlich eingeladen.

... zurück zur