Christian Lange MdB

Parlamentarischer Staatssekretär
beim Bundesminister der Justiz
und für Verbraucherschutz

zu Christian Lange im BMJV »

Christian Lange MdB

Parlamentarischer
Staatssekretär
beim Bundesminister
der Justiz und für
Verbraucherschutz

Christian Lange im BMJV »

Pressemitteilung vom 29.11.16

Stellvertretender THW-Jugendleiter Herzer aus Waldstetten in Berlin

Staatssekretär Lange: „Wir haben die Jugendarbeit des THW stärken können!“

Die SPD-Bundestagsfraktion stärkt das Technische Hilfswerk (THW) in den Haushaltberatungen zum Haushalt 2017 massiv. Am Montag vergangener Woche hatte die SPD-Landesgruppe Baden-Württemberg zahlreiche Vertreter des THW nach Berlin zum Austausch eingeladen. Auch der stellvertretende Landesjugendleiter des THW Baden-Württemberg, Karl Herzer aus Waldstetten, war der Einladung gefolgt, was den Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz und Gmünder SPD-Bundestagsabgeordnete Christian Lange besonders freute: „Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass Herr Herzer nach Berlin gekommen ist, um mit uns über das THW zu sprechen. So konnte ich auch noch einmal Danke sagen für die unverzichtbare Arbeit, die vor Ort geleistet wird.“

Des Weiteren führte der Staatssekretär aus: „Zur Stärkung des Ehrenamtes stellen wir außerdem 3,2 Millionen Euro für eine Kampagne zur Helfer- und Nachwuchsförderung bereit. Auch personell wird das THW erneut gestärkt und die Stellenstruktur verbessert. Nach den 208 zusätzlichen Stellen im letzten Jahr, haben wir 144 zusätzliche Stellen als Unterstützungskräfte

für die Ortsverbände beschlossen. Noch wichtiger ist es aber, den Beschäftigten längerfristig Perspektive zu bieten. Deshalb haben wir ein Hebungsprogramm mit einem Umfang von 167,5 Stellen beschlossen. Damit soll der hohen Personalfluktuation bei technisch orientierten Funktionen entgegen gewirkt und das großartige Engagement des THW-Personals gewürdigt werden.

Mit dem 2015 beschlossenen 27 Millionen Euro umfassenden Bau- und Sanierungsprogramm für marode THW-Unterkünfte, der dauerhaften Erhöhung der Mittel für die Ortsverbände

um acht Millionen Euro (2016), dem nun beschlossenen Fahrzeugprogramm, dem Stellenaufwuchs im vergangenen und in diesem Jahr und den 167,5 Hebungen haben wir in dieser Legislaturperiode für außerordentlich erfolgreiche Jahre des THW sorgen können.“

Karl Herzer bedankte sich bei Christian Lange für seinen Einsatz für das THW im Rahmen der Haushaltsberatungen. Herzer freute sich insbesondere über die Stärkung der Jugend- und Nachwuchsarbeit, mit der den Jugendlichen eine interessante, abwechslungsreiche und sinnvolle Freizeitbeschäftigung geboten werden könne.

 

Das Foto zeigt (von links nach rechts): Karl Herzer, den stellvertretenden Landesjugendleiter des THW Baden-Württembergs sowie den Parlamentarischen Staatssekretär und SPD-Bundestagsabgeordneten Christian Lange.

... zurück zur