Christian Lange MdB

Parlamentarischer Staatssekretär
beim Bundesminister der Justiz
und für Verbraucherschutz

zu Christian Lange im BMJV »

Christian Lange MdB

Parlamentarischer
Staatssekretär
beim Bundesminister
der Justiz und für
Verbraucherschutz

Christian Lange im BMJV »

Pressemitteilung vom 15.11.2016

Murrbahn darf weiter auf zweigleisigen Ausbau hoffen

Die Fraktionen von SPD und CDU/CSU haben sich nun darauf geeinigt, welche Änderungen sie für den Bundesverkehrswegeplan 2030 (BVWP) beantragen. Jetzt steht fest, dass der zweigleisige Ausbau der Murrbahn im Bundesverkehrswegeplan bleibt und weiter darauf gehofft werden kann, dass er in den Vordringlichen Bedarf eingestuft werden kann, sobald die Bewertung des Bundesverkehrsministeriums vorliegt.

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz und Backnanger SPD-Bundestagsabgeordnete Christian Lange freut sich: „Das ist eine positive Nachricht für die ganze Region. Ich bin guter Dinge, dass die Murrbahn bald höhergestuft werden kann.“

Dass die Bewertung des Bundesverkehrsministeriums noch nicht abgeschlossen ist, ist bei einer ganzen Reihe von Schienenprojekten in Deutschland der Fall. Allerdings sollen alle Überprüfungen bis Ende 2017 abgeschlossen sein. Des Weiteren haben die SPD-Abgeordneten im Verkehrsausschuss durchgesetzt, dass der Schienenkorridor von Stuttgart nach Nürnberg nicht nur über Schwäbisch Gmünd, sondern auch über Backnang/Schwäbisch Hall führen wird. Christian Lange: „Damit können langfristig hoffentlich auch weitere Verbindungen für die zahlreichen Pendlerinnen und Pendler aus dem Rems-Murr-Kreis nach Stuttgart oder Nürnberg angeboten werden. Darüber freue ich mich sehr!“

Bei der nächsten Sitzung des Verkehrsausschusses werden die Änderungsanträge zum BVWP abgestimmt. Über den Bundesverkehrswegeplan, d.h. über die Ausbaugesetze zu den Bundesfernstraßen, den Bundesschienenwegen und den Bundeswasserstraßen, wird der Deutsche Bundestag am 2. Dezember abstimmen, womit er dann in Kraft tritt.

... zurück zur