Christian Lange MdB

Parlamentarischer Staatssekretär
beim Bundesminister der Justiz
und für Verbraucherschutz

zu Christian Lange im BMJV »

Christian Lange MdB

Parlamentarischer
Staatssekretär
beim Bundesminister
der Justiz und für
Verbraucherschutz

Christian Lange im BMJV »

Aktuelle Pressemitteilung vom 17. Dezember 2014

Ein Jahr Große Koalition

Lange: „Wir haben viel bewegt!"

Seit genau einem Jahr ist die Große Koalition im Amt. Christian Lange zieht eine positive Bilanz: „Wir haben in dem Jahr Große Koalition viel bewegt. Wir konnten den politischen Stillstand beenden. Wir haben endlich den Mindestlohn beschlossen. Diese Entscheidung ist ein Meilenstein in der Arbeits- und Sozialpolitik. Der flächendeckende, gesetzliche Mindestlohn gibt der Arbeit endlich wieder ihren Wert zurück und den vielen betroffenen Menschen ihre Würde."

„Neben der historischen Entscheidung über die Einführung eines flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohns haben wir auch Verbesserungen für die Älteren beschlossen: durch die Rente mit 63 können die Menschen nach 45 Beitragsjahren abschlagsfrei in Rente gehen. Mit der Mütterrente werden auch die Leistung von Müttern und Vätern endlich besser anerkannt. Mit dem ElterngeldPlus haben wir zusätzlich einen wichtigen Schritt in Richtung Familienarbeitszeit gemacht. Und wir haben in diesem Jahr erstmals seit 46 Jahren einen ausgeglichenen Haushalt präsentiert. Wir zeigen damit, dass eine solide Finanzpolitik und mehr Investitionen - beides möglich und nötig sind. Wir können stolz sein auf diesen ausgeglichenen Haushalt. Denn für uns Sozialdemokraten ist ein ausgeglichener Haushalt kein Selbstzweck, sondern vor allem eine Frage der Gerechtigkeit für die nachfolgenden Generationen."

Neben der Großen Koalition feiert auch Christian Lange ein Jahr im Amt als Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz: „Auch in meinem Ministerium, dem Bundesjustizministerium, haben wir viele wichtige Vorhaben auf den Weg gebracht. Die Frauenquote wird kommen! Sie wird dafür sorgen, dass auch endlich mehr Frauen in Führungspositionen kommen werden. Wir haben auch die Mietpreisbremse beschlossen. Sie wird endlich die Mietexzesse bei Wiedervermietungen stoppen. Außerdem haben wir die Optionspflicht gestrichen. Junge Menschen mit ausländischen Wurzeln werden nun nicht mehr hin- und hergerissen sein zwischen ihrer deutschen Identität und der Herkunft der Eltern. Das ist ein wichtiger Schritt für die Integration in Deutschland."

 

 

... zurück zur