Christian Lange MdB

Parlamentarischer Staatssekretär
beim Bundesminister der Justiz
und für Verbraucherschutz

zu Christian Lange im BMJV »

Christian Lange MdB

Parlamentarischer
Staatssekretär
beim Bundesminister
der Justiz und für
Verbraucherschutz

Christian Lange im BMJV »

Pressemitteilung vom 27.12.2013

Neujahrsgruß 2014

Schöner und optimistischer als Albert Einstein kann man Neujahr gar nicht
sehen:

"Wenn's alte Jahr erfolgreich war, dann freue Dich auf' das Neue.
Und war es schlecht, ja dann erst recht".

Wir alle haben also Grund, das neue Jahr mit einem positiven Gefühl zu begrüßen.

Wie jedes Jahr geht auch mit diesem Jahreswechsel ein Kapitel zu Ende und ein neues beginnt. Spannende Aufgaben warten, das Bewährte gilt es zu bewahren und allerlei Vorsätze einzuhalten.

Doch vor allem  ist es in diesen Tagen an der Zeit, auf das vergangene Jahr zurückzublicken und zugleich voraus, auf das, was uns im neuen Jahr erwartet.

2013 war spannend und ereignisreich. Ein Papst trat den Rückzug an, ein neuer kam ins Amt und schlägt gänzliche neue Töne an. Die Proteste in der Türkei und in Ägypten hielten uns wochenlang in Atem.. Das Leid der Menschen in Syrien und auf den Philippinen rührte uns zu Tränen. Die NSA-Affäre brachte schier Unglaubliches ans Tageslicht, Kroatien wurde das 28. Mitglied der EU und der FC Bayern eilte von Titel zu Titel.

Für mich ganz persönlich stand das Jahr 2013 auch im Zeichen der Bundestagswahl im September. Unzählige Termine in meinem Wahlkreis, prominenter Besuch von Peer Steinbrück über Frank-Walter Steinmeier bis zu Sigmar Gabriel und viele interessante Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern über die Zukunft unseres Landes. Ihnen allen will ich ebenso herzlich danken, wie all jenen, die mich mit Rat und Tat unterstützt haben.

In den anschließenden Koalitionsgesprächen habe ich die Bereiche Inneres und Justiz mitverhandelt und weiß dadurch ganz genau, dass viel Arbeit vor der neuen Bundesregierung liegt. Ich freue mich sehr darauf, als Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz meinen Anteil dazu zu leisten, den Rechtsstaat in unserem Land zu schützen und zu stärken.

Ich werde natürlich weiterhin hier vor Ort präsent sein und mich mit voller Kraft für Ihre Belange einsetzen. Sei es beim Dauerbrenner Straßenbau - B14 und B29 -, dem Ausbau der Kinderbetreuung oder der Stärkung von Mittelstand und Handwerk - ich werde mich als starke Stimme in Berlin für Sie einsetzen.

Das gilt ganz besonders auch für die vielen engagierten Bürger. Oft fehlt ihnen die Anerkennung, die sie verdienen. Dabei ist es alles andere als selbstverständlich, sich für andere und für unser Gemeinwesen einzusetzen. Denn es kostet Zeit, Kraft und oft genug auch Nerven. Doch natürlich bekommt man auch viel zurück. Es macht Freude anderen eine Freude zu machen und  zu sehen, wie der eigene Einsatz anderen hilft.

Wenn ich optimistisch in das neue Jahr blicke, dann auch, weil ich weiß, wie groß das Engagement in unserem Land insgesamt, vor allem aber bei uns im Rems-Murr-Kreis und im Ostalbkreis, ist.

Für mich sind unsere Ehrenamtlichen die heimlichen Helden des Alltags. Sie sind Vorbilder, von denen wir in unserer Zeit gar nicht genug haben können.

Ich wünsche Ihnen persönlich und Ihren Familien und Freunden alles Gute  und vor allem ein gesundes Jahr 2014.

 

... zurück zur