Christian Lange MdB

Parlamentarischer Staatssekretär
bei der Bundesministerin der Justiz
und für Verbraucherschutz

zu Christian Lange im BMJV »

Christian Lange MdB

Parlamentarischer
Staatssekretär
beim Bundesminister
der Justiz und für
Verbraucherschutz

Christian Lange im BMJV »

Pressemitteilung vom 21.09.2018

Bundespreis "Zu gut für die Tonne!" - Bewerbungen bis zum 31. Oktober 2018 möglich

Justizstaatssekretär und SPD-Bundestagsabgeordnete Christian Lange ruft zum Mitmachen beim bundesweiten Ideenwettbewerb zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung auf.

Lange: „Von der Landwirtschaft über den Handel und die Gastronomie bis hin zum Verbraucher zuhause - genießbare Lebensmittel landen nach wie vor viel zu oft in der Tonne. Wir vergeuden dabei Ressourcen, von denen es immer weniger gibt. Unser Ziel ist es deshalb, die Lebensmittelabfälle bis zum Jahr 2030 zu halbieren. Dies können wir nur gemeinsam erreichen.“

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft zeichnet die besten Einreichungen seit 2016 jährlich mit großem Erfolg mit dem „Zu gut für die Tonne!“-Bundespreis aus. Dieses Jahr wird der Preis um die Kategorie Digitalisierung erweitert! Teilnehmen können Unternehmen, Verbände, Vereine, Kommunen, Forschungseinrichtungen und Einzelpersonen.

„Das Schöne ist, dass Jahr für Jahr neue großartige Ideen für mehr Bewusstsein im Umgang mit Lebensmitteln und gegen die Verschwendung wertvoller Produkte entstehen. Dieses Engagement verdient es, ausgezeichnet und öffentlich gemacht und als wichtige Impulse für die Zukunft gewürdigt zu werden. Egal ob Großunternehmen, kleiner Betrieb oder Einzelperson, ob Verein, Organisation oder Behörde, ob mit einem Produkt oder einem Projekt - bewerben kann sich jeder, der einen Beitrag zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung leistet“, so der SPD-Bundestagsabgeordnete.

Viele weitere Informationen zur Bewerbung sowie die nominierten und ausgezeichneten Projekte aus den Vorjahren finden Sie unter https://www.zugutfuerdietonne.de/bundespreis-2019/

Lange: „Ich freue mich über zahlreiche Bewerbungen für mehr Wertschätzung und gegen die Verschwendung von Lebensmitteln!

... zurück zur